Link per E-Mail teilen
Es wurden nicht alle notwendigen Felder befüllt.
white clipboard
Wir möchten unseren Service verbessern
Monitor, der Sprechblasen und die Worte "Ihr Feedback ist uns wichtig" zeigt
Jetzt mitteilen
Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /1
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
 

Stromaufnahme bei Wechselstrom-Magneten

Ein Wechselstrom-Magnet weist bei größeren Hüben eine höhere Anzugskraft auf als ein vergleichbarer Gleichstrom-Magnet.

Drucken

Die Stromaufnahme eines Wechselstrom-Magnets wird durch die Induktivität bestimmt. Mit größer werdendem Hub nimmt der induktive Widerstand ab und bedingt eine steigende Stromaufnahme. Dadurch fließt im Augenblick des Einschaltens ein hoher elektrischer Strom. Wechselstrom-Magnete nehmen im Moment des Einschaltens - also bei maximalem Luftspalt - wesentlich mehr Leistung auf als bei angezogenem Anker.

Stromaufnahme bei Gleichstrom-Magneten

Beim Gleichstrom-Magnet hängt die Stromaufnahme lediglich vom Wirkwiderstand (Ohmscher Widerstand) der Wicklung ab.

Weitere Informationen

Vergleichsliste