Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /1
    • Niederlassung
      Burkert Schweiz AG
      Bösch 71
      CH-6331 Hünenberg ZG
      Telefon Int. +41 41 785 66 66, Nat. 041 785 66 66
      Telefax Int. +41 41 785 66 33, Nat. 041 785 66 33
      e-Mail vasb.pu@ohrexreg.pbz
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
We make ideas flow.
We make ideas flow.

Bürkert auf der Valve World Expo 2014

Ab sofort steht das Magnetventil Typ 6027 des Fluidtechnikspezialisten Bürkert in einer neuen Hochdruckausführung bis 250 bar zur Verfügung. Die neue Produkt-Variante des Typs 6027 dichtet den Ventilsitz mit einer keramischen Kugeldichtung ab. Diese ist selbstzentrierend und garantiert langfristig eine hohe Dichtheit des Ventils. Das Kugelmaterial (Al2O3) ist abrasions- und verschleißbeständig und zeichnet sich durch eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit aus.

Neben der Keramik-Kugeldichtung verwendet das Magnetventil als Sitzwerkstoff den hochtemperaturbeständigen thermoplastischen Kunststoff Polyetheretherketon (PEEK). Dieser unterstützt durch seine Härte und chemische Beständigkeit die hohen Anforderungen an das Dichtverhalten des Magnetventils. Die Basis für die Druckfestigkeit (5-facher Nenndruck) und die geringe Leckrate sind das verwendete Edelstahl und ein laserverschweißtes Kernführungsrohr. Angeboten wird das Ventil als Gleichstromvariante. Für Geräte mit Wechselspannung ist eine Gleichrichter-Gerätesteckdose vorgesehen, die im Lieferumfang standardmäßig enthalten ist.

 

Typische Anwendungsumgebungen des universellen Ventiltyps 6027 liegen innerhalb kritischer Gase und Flüssigkeiten. Die Hochdruckausführung bietet Lösungen für den Prüfstandbau. Ein Beispiel hierfür sind Füllanlagen für Klimaanlagen in der Automobilindustrie: Ein aktuelles Anwendungsbeispiel, da die EU zur Emission klimaschädlicher Kältemittel neue Grenzwerte festgelegt hat, die vorsehen, dass ab 2017 in allen neuen Pkw-Fahrzeugtypen nur noch Kältemittel mit einem relativ geringen Erderwärmungspotenzial (kleiner 150) eingefüllt werden dürfen. Neben dem Prüfstandbau eignet sich das neue Hochdruckventil auch für Anwendungen im Gas-Bereich. Hier zahlt sich der Einsatz von Gleitringen aus, die für einen reduzierten Abrieb sorgen.

Daten und Fakten
Magnetventil Typ 6027 Hochdruck:

  • 2/2-Wege Ventilausführung (Hubanker)
  • Schaltfunktionen WW A (NC) und WW B (NO)
  • Prozessanschlüsse G 1/4“ und NPT 1/4“
  • Nennweite 1,0; 1,5 und 1,8 mm
  • Gehäusematerial Edelstahl (1.4404 (316L))
  • Dichtungen PEEK / Keramik / FKM
  • Druckbereich bis 250 bar (in drei Druckstufen)
  • Elektrischer Anschluss mit Gerätesteckdose Typ 2508
  • Schutzart IP65 mit Gerätesteckdose

Vergleichsliste