Bürkert - Immer in Ihrer Nähe
Büro /1
    • Niederlassung
      Burkert Schweiz AG
      Bösch 71
      CH-6331 Hünenberg ZG
      Telefon Int. +41 41 785 66 66, Nat. 041 785 66 66
      Telefax Int. +41 41 785 66 33, Nat. 041 785 66 33
      e-Mail vasb.pu@ohrexreg.pbz
  • Niederlassung
  • Hauptsitz
  • Systemhaus
  • Distributor
  • Büro
  • Produktion
  • Logistikzentrum
bürkert
We make ideas flow.
We make ideas flow.

Erste Erfolge dank Offenheit und aktiver Integration

Bürkert-Qualifizierungsmaßnahme QIP
Nach zwei erfolgreich durchgeführten Kursen im Rahmen des Qualifizierungsprogramms „QIP – Qualifikation, Integration, Perspektive“ hat Bürkert Fluid Control Systems nun die Übernahme in eine Festanstellung für einen der Teilnehmer ermöglicht – und somit eine echte Perspektive für Geflüchtete und Asylbewerber in der Region.

Obgleich die Zahlen der Flüchtlingszuwanderung gegenwärtig eher rückläufig sind, ist die nachhaltige Integration in die deutsche Gesellschaft ebenso wie in den deutschen Arbeitsmarkt auch 2017 ein Thema von besonderer Relevanz – und die Voraussetzung für eine funktionierende Flüchtlingspolitik. Der Fluidspezialist Bürkert Fluid Control Systems hat sich dieser Herausforderung Anfang des Jahres angenommen und möchte in Form einer dreimonatigen Qualifizierungsmaßnahme Asylberechtigten und anerkannten Geflüchteten sowie Asylbewerbern und Geduldeten mit Arbeitsmarktzugang die Möglichkeit geben, Einblicke in das deutsche Arbeitsleben zu gewinnen. Die Praktikanten erlernen in den 12 Wochen die grundlegenden Fertigkeiten aus den Bereichen Metall und Elektro. Das Ganze wird ergänzt durch begleitenden Deutschunterricht und die Lehre des Fachwortschatzes.
Das Ziel des Kurses ist es, erfolgreiche Teilnehmer nach dem Praktikum an Unternehmen, Zeitarbeitsfirmen oder in eine Berufsausbildung weiterzuvermitteln. Von den 16 Absolventen der ersten beiden Kurse, sind mittlerweile die meisten in Arbeit, einige von ihnen haben für 2018 auch einen Ausbildungsplatz in Aussicht.

Auch Bürkert konnte im August dem ersten Teilnehmer eine Festanstellung anbieten – und somit eine neue Perspektive. Für Heribert Rohrbeck, CEO der Bürkert-Gruppe, war die Entscheidung hierfür klar:„Gerade auch wenn es um gesellschaftliche Verantwortung geht, heißt die Devise bei Bürkert: Nicht reden, sondern handeln! Demnach verfolgen wir auch bei diesem Thema einen ganz pragmatischen Ansatz, auch wenn hier noch keinerlei Erfahrungswerte vorliegen. Da wir uns aber selbstverständlich und gerne an der Gemeinschaftsaufgabe der Integration geflüchteter Menschen in unsere Arbeitswelt beteiligen und in diesem Zusammenhang junge Menschen aus Krisenregionen durch eine gezielte Ausbildung unterstützen, war dies nun der nächste logische Schritt – und ganz offensichtlich eine schöne erste Erfolgsgeschichte“, so Rohrbeck.  

Eine solche Integration kann allerdings nur gelingen, wenn sich alle Beteiligten mit Offenheit, Respekt und Toleranz begegnen. Dass dies sowohl von Seiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch seitens der Teilnehmer des Qualifizierungs-programms jederzeit der Fall war ist ein schönes Zeichen für die gelebte Bürkert-Kultur und das gute Arbeitsklima, auf das das internationale Unternehmen stolz ist.

Seit dem 18.September 2017 läuft nun auch der 3. QIP-Kurs bei Bürkert. Zwei Praktikanten aus Afghanistan, zwei aus Syrien und jeweils ein Teilnehmer aus Kamerun, Nigeria und dem Irak nehmen aktuell an der Qualifizierungsmaßnahme teil, die bis zum Jahresende dauern wird. Daneben besuchen an zwei Tagen pro Woche auch drei Schüler der VAB (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf) Klassen in Öhringen die ehemalige Ausbildungswerkstatt, um das von ihrer Schule vorgeschriebene Tagespraktikum bei Bürkert zu absolvieren. Auch sie sind aus Krisenregionen geflüchtet und hoffen durch eine gezielte Ausbildung auf eine sichere Zukunft.

Für den kommenden Kurs, der am 08. Januar 2018 startet, sind aktuell noch Plätze frei. Interessenten können sich gerne bei Frau Ebsen (Kuenzelsau.123-Vermittlung@arbeitsagentur.de) bzw. Frau Werner (Jobcenter-Hohenlohekreis@jobcenter-ge.de) oder direkt bei Viola Modesti (Projektkoordinatorin Bürkert, Tel. 07940-1096541, E-Mail: viola.modesti@burkert.com) anmelden.

Vergleichsliste